Kinderfreundliche Stadt - was ist das?

23. August 2019
17.30 – 20.00 Uhr

Flensborghus
Norderstraße 76 | 24939 Flensburg (Tyskland)

Kunskap om barn och unga i Norden norden org | © norden.org
Spiel - Bewegung - Verkehr. Kindern im öffentlichen Raum mit Erfahrungen und Perspektiven aus Schweden, Dänemark und Deutschland.

Am Freitag den 23. August soll es im Flensborghus um die Kinderfreundlichkeit von Städten gehen. Von 18.30 – 21.00 Uhr laden Nordisk Info, Foreningen Norden und der SSW alle Interessierten zu einer Debatte in der Norderstr. 76 in Flensburg ein. Schwerpunkt wird auf den Möglichkeiten von Kindern und Jugendlichen für Spiel, Bewegung und sicheren Transport im öffentlichen Raum liegen. Nach Beiträgen aus Schweden, Apenrade (DK) und Flensburg wird das Publikum dazu eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Simone Lange spricht ein Grußwort.

Um sich als Individuum entwickeln zu können, ist es für Kinder und Jugendliche wichtig, sich frei und sicher in ihrer Stadt bewegen zu können, Freunde zu treffen und Freizeitaktivitäten auszuführen. Gehen, Fahrradfahren und das Spielen im Freien sollten Teil des Alltags von Kindern und Jugendlichen sein. Leider ist das oft nicht der Fall, und auf längere Sicht kann dies negative Auswirkungen auf die physische und psychische Gesundheit haben. Nicht ohne Grund ist der Zugang zu sicheren, inklusiven und zugänglichen Grünflächen und öffentlichen Räumen u.a. für Kinder eines der UN Nachhaltigkeitsziele, das bis 2030 erreicht werden soll.

Auf der Veranstaltung wird die aktuelle Situation von Kindern im öffentlichen Raum erläutert. Es werden Erfahrungen und Perspektiven aus Schweden, Dänemark und Deutschland dargestellt. In der nachfolgenden Debatte werden Wünsche, Problemstellungen und Lösungsansätze besprochen. Das Publikum ist eingeladen, zu der Diskussion beizutragen.

Die Veranstaltung ist auf Dänisch mit Simultanübersetzung ins Deutsche. In der Pause wird eine leichte Erfrischung serviert.

Die Teilnahme ist gratis.

Für die Planung des Essens bitten wir um eine Anmeldung über nordisk-info [@] nordisk-info.de

Nordisk Info in Zusammenarbeit mit SSW und Foreningen Norden i Sydslesvig.